Acrylwannen in neuem Glanz

Acrylwannen in neuem Glanz

Mit der Zeit verliert jede Acrylwanne oder -becken an Glanz. Dieser kann aber mit wenig Aufwand wiederhergestellt werden.

So geht’s:

Bevor Sie mit einer Glanzpolitur beginnen, muss die Wanne oder das Becken von offensichtlichem Schmutz gereinigt werden. Gegen Staub, Flecken und Verschmutzungen nutzt man dazu am besten ein feuchtes Tuch. Seifenrückstände können mit klarem, heißen Wasser und einem weichen Lappen oder einer weichen Bürste entfernt werden (ggfs. kräftig schrubben). Hier bitte nicht mit harten Gegenständen wie einem Messer oder mit dem Fingernagel kratzen, damit das Acryl keinen Schaden nimmt!

Die bleibenden Kalkrückstände können Sie mit normalem Haushaltsreiniger entfernen.

Haushaltsreiniger

Nutzen Sie einen Reiniger mit kalklösender Wirkung (z.B. unseren Pflegereiniger Pure Spa & Bath Cleaner).

Achtung: Jeder (!) Reiniger muss mit klarem Wasser wieder abgespült werden. Beachten Sie grundsätzlich, keine zu starken oder zu scharfen Mittel zu benutzen, denn diese können Acryl und Armaturen angreifen.

Unser Politur-Set

Unser Pure Politur-Set wurde speziell für Acrylwannen und -pools entwickelt, um sowohl matte Flächen und leichte Kratzer, als auch tiefe Kratzer und Brandverfärbungen zu entfernen und den Glanz wieder hervorzuholen. Es ist unproblematisch in der Anwendung und jahrelang in der Praxis erprobt.


Die neue Technico Duft-Dosierpumpe

Modern mit den bekannten Vorzügen: die neue Technico Duft-Dosierpumpe

Mit der Technico Standard.Arom Start hat Kemtiron in diesem Sommer eine neue Generation Duft-Dosierpumpen auf den Markt gebracht. In neuem Design ist sie sichtbar modernisiert, aber so langlebig und zuverlässig, wie Sie es von unseren Produkten gewohnt sind.

Duft-Dosierpumpen sind eine Kemitron-Erfindung und werden meist in Spa- und Wellnessbereich zur Raumbeduftung genutzt. Hier finden sie ihren Einsatz beispielsweise in Saunen, Dampfbädern, Erlebnisduschen oder in Ruheräumen.

Ebenso wie alle unsere Produkte wurde auch die neue Technico Standard.Arom Start in unserem Hause in Wendlingen (Deutschland, Europa) entwickelt, designt und auch hergestellt. Daher können Sie sich über beste Qualität freuen, die Ihrer Pumpe – auch bei dauerhaftem Einsatz – ein langes Leben verspricht. Die Duft-Dosierung ist sparsam und in Verbindung mit Kemitron-Düften, dennoch intensiv aber ressourcenschonend.*

Unsere Duft-Dosierpumpe Standard.Arom.Start mit Faltenbalg-Technologie ist für den Einsatz in Dampfbad, Rhassoul, Erlebnisdusche und Sauna gedacht.
Sie verteilt den wohlriechenden Duft in den Anwendungsräumen.

Wie bisher wird die Faltenbalg-Dosierpumpe in einem geschlossenen, spritzwasserfesten Kunststoffgehäuse geliefert. Der Antrieb erfolgt über einen Exzenter-Getriebemotor.

*Lesen Sie dazu auch unsere Blogbeiträge: Kemitron Technik – Nachhaltigkeit durch Langlebigkeit, Reparaturfähigkeit, Ressourcenschonung

und: Kemitron: Der Zusammenhang von Qualität und Nachhaltigkeit

 

Die neue Dosierpumpe finden Sie hier: Standard.Arom Start


Flächendesinfektion

Unterscheidung Hygiene, Reinigung, Desinfektion

Unter Hygiene verstehen wir alle Maßnahmen und Verhaltensweisen, die die Übertragung von Krankheitserregern verhindern.
Reinigung bedeutet die Beseitigung von sichtbarer Verunreinigung und Verschmutzung sowie von unsichtbarem organischen Material, was die Vermehrung von Mikroorganismen unterbindet.
Desinfektion nennen wir das Abtöten oder Inaktivieren von Krankheitserregern jeglicher Art, zur Vermeidung von Infektionen.

Korrekte Flächendesinfektion

Da es Krankheitserreger gibt, die auf Oberflächen monatelang überleben und dann immer noch auf den Menschen übertragen werden können, ist die Flächendesinfektion als Infektionsprophylaxe eine wichtige Maßnahme, um genau dies zu verhindern.

Für eine funktionierende Prophylaxe müssen die Flächen routinemässig, d.h. kontinuierlich, z.B. nach einem Reinigungsplan, desinfiziert werden. Beim Auftreten spezieller Krankheitserreger (z.B. COVID-19) oder nach offensichtlicher Kontamination wird eine Fläche gezielt desinfiziert.

Die folgenden Bereiche sollten kontinuierlich desinfiziert werden:

  • Oberflächen mit häufigem Hand- oder Hautkontakt (Türgriffe, Handläufe, Tastaturen usw.). Im Infektionsfall sollte erwogen werden, Türen wenn möglich grundsätzlich mit einem Keil offenzuhalten.
  • Oberflächen in gemeinschaftlich genutzten Sanitärbereichen (Toiletten, Badewannen, Duschen, Waschbecken usw.)
  • Arbeitsflächen
  • Böden

In hygienisch sensiblen Bereichen oder dort, wo Infektionen auftreten, sollten die Oberflächen und Böden glatt, abwischbar fugendicht, und desinfizierbar sein. Textile Bodenbeläge sind schwer zu desinfizieren und sollten daher nicht an Orten verlegt werden, an denen eine regelmäßige Desinfektion erforderlich ist.

Im Allgemeinen sollte bei der Desinfektion von Oberflächen Folgendes berücksichtigt werden:

  • Die Oberfläche muss immer mit einer ausreichenden Menge an Desinfektionsmittel unter leichtem Druck abgewischt werden.
  • Beachten Sie stets die Angaben des Herstellers des verwendeten Flächendesinfektionsmittels!
  • Geeignete Schutzhandschuhe schützen Sie vor Infektionen und sind hautfreundlich.

Nach der routinemäßigen Desinfektion von Oberflächen wie Böden kann die Oberfläche – unabhängig von der Einwirkzeit – wieder benutzt oder betreten werden, sobald sie sichtbar trocken ist. Die desinfizierende Wirkung ist weiterhin gegeben.

In manchen Situationen muss jedoch aus Sicherheitsgründen die vorgegebene Einwirkzeit abgewartet werden, bevor die Fläche wieder benutzt wird, z.B:

  • Bei der Desinfektion während eines Ausbruchs, d.h. während einer Epedemie/Pandemie (früher: Seuche).
  • Für die Desinfektion von (Whirl-)Bädern und Waschbecken, da die Desinfektion durch den Zufluss von Wasser beendet wird
  • Für die gezielte Desinfektion kontaminierter Oberflächen
  • Bei der Desinfektion von Flächen, die mit Lebensmitteln in Berührung kommen und vor der Wiederverwendung mit Trinkwasser gespült werden müssen

Wir empfehlen für Flächen: Kemitron Pure Desino

Pure Desino, bietet Ihnen auf allen Flächen sicheren Schutz. Denn es ist nicht nur gegen das Coronavirus (COVID-19) wirksam, es schützt auch vor einer Vielzahl weiterer Viren, wie: Herpes-, Prox-, Hepadna-, Asfar-, Fla-, Alpha-, Toga-, weiteren Corona- (SARS, MERS), Hepatitis D, Orthomy-, Paramyxo-, Rhabdo-, Bunya-, Filo- (u.a. Ebola), Retro- und Arteri.

Außerdem ist es mikrobiologisch getestet und wirkt gegen Bakterien, Pilze, Legionellen und Algen. Es hat die – für alle Desinfektionsmittel notwendige – Biozid-Zulassung.

Als Desinfektionsmittel kann es großflächig auf verschiedenen Oberflächen, beispielsweise auf Kunststoff, Fliesen, Glas, Naturstein, Leder, Holz, Edelstahl, Metalle u. a. angewendet werden und ist somit für fast jeden Geschäfts- und Aufenthaltsbereich geeignet.

Wir empfehlen eine gründliche und regelmäßige Flächendesinfektionen als wichtige Maßnahme, um Infektionen zu verhindern! Informieren Sie sich dazu gerne bei uns oder aber bei den zuständigen Behörden.

Pure Desino hat einen PH-Wert von 4,5, es bleicht nicht und ist ohne Duft.

Sie erhalten Desino und weitere Desinfektionsmittel hier:
https://www.kemitron.de/spa-produkte/reiniger/desinfektionsmittel/


Kemitron: der Zusammenhang von Qualität und Nachhaltigkeit

Kemitron: Der Zusammenhang von Qualität und Nachhaltigkeit

In den über 40 Jahren seines Bestehens ist Kemitron seiner Unternehmensphilosophie immer treu geblieben, nur beste Qualität zu verarbeiten.
In dieser Zeit ist die Konkurrenz härter und verbissener geworden, der Preiskampf hat häufig schwierige Ausmaße angenommen. In anderen Firmen wurden Produktionen ins Ausland verlegt und Billigware ins Programm mit aufgenommen. Kemitron hat dies stets abgelehnt.

Nach dem Motto „einmal richtig gekauft ist zwei Mal günstig gespart“ glauben wir daran, dass sich gute Qualität auszahlt und langfristig sowohl Geldbeutel als auch unsere Umwelt schont.

Wie geht das?

Die technischen Produkte von Kemitron (Technico) werden in unserem Hause entwickelt, designt und aus hochwertigen Einzelteilen zusammengebaut. Sie werden nicht vormontiert gekauft. Unsere Mitarbeiter kennen die Entwurfspläne, das Design und  jedes einzelne Teil der Produkte. Dies gilt auch für jene, die wir inzwischen modernisiert oder bereits aus dem Programm genommen haben.

Weil wir bei allen Einzelteilen auf die hohe Qualität achten, sind unsere Produkte daher extrem langlebig, was dem Kunden ein Wegwerfen und Neukauf nach wenigen Jahren erspart. Außerdem lassen sich unsere Produkte auch nach langjährigem Einsatz im Dauerbetrieb immer reparieren, sollte es dann doch mal zu einer Funktionsbeeinträchtigung kommen. Voraussetzung ist natürlich, dass der Kunde sich an unsere Gebrauchs- und Bedienungsempfehlungen hält.
Da Entwicklung und Design ebenso, wie die Herstellung in unserem Hause geschehen, gibt es keine Verzögerungen bei Kundenanfragen, es müssen keine Einzelteile hin und her geschickt werden, nicht mal der wenige Strom für das Versenden von Emails wird gebraucht, denn wir können immer zu dem Ingenieur, dem Designer oder in die Fertigung gehen und nachfragen.
Auf diese Weise bezahlen unsere Kunden nur einmal für viele Jahre Freude. Und Müllberge mit umweltschädlichen Einzelteilen werden vermieden.

Ähnliches gilt für unsere Düfte (Aromee) und Pflegereiniger/Desinfektionsmittel (Pure). Sie werden in unserem Hause kreiert und entwickelt, aus hochwertigen Rohstoffen hergestellt und sind äußerst ergiebig. Damit werden sowohl Lieferwege zu uns als auch die zu unseren Kunden gespart, weil seltener bestellt werden muss. Somit gewinnt auch hier nicht nur der Kunde, sondern ebenfalls unsere Umwelt, denn weniger Lieferungen plus weniger anfallende Verpackungsmaterialien auf der ganzen Ebene, können unserer Natur nur gut tun. Darüber hinaus sind Kemitron-Produkte aufgrund des hohen Standards (soweit bekannt) nicht allergieauslösend. Der Kunde muss also seltener bestellen und kauft Produkte, bei denen er sich auf eine gleichbleibend hohe Qualität verlassen kann.

Während alle also über Nachhaltigkeit reden, lebt Kemitron diese bereits seit seiner Gründung.


Saunieren und Wellness in Corona-Zeiten

Vorneweg

Beachten Sie bitte: Zum momentanen Zeitpunkt wollen wir die Gesundheit bei Nutzung der hauseigenen Sauna in einem nicht öffentlichen Bereich ansprechen!
Logischerweise dürfen auch hier die allgemeinen Hygienebedingungen nicht außer Acht gelassen werden!

Ihren eigenen Beitrag zur Hygiene in Ihrer Sauna können Sie folgendermaßen leisten:

  • Laden Sie keine Menschen ein, die nicht zu Ihrer Kernfamilie gehören
  • Desinfizieren Sie nach dem Saunagang alle Flächen
  • Achten Sie auf eine regelmäßige und vor allem gründliche Handhygiene
  • Fassen Sie sich möglichst nicht ins Gesicht
  • Niesen und Husten Sie bei Bedarf in Ihre Armbeuge

Sauna & Wellness plus Corona?

Saunieren hat einen positiven Effekt auf die körperliche und mentale Gesundheit, das wird keiner bestreiten. Wie aber sieht dies aus, wenn uns Viren, wie beispielsweise momentan das neuartige Coronavirus das Leben erschweren? Ist ein Gang in die Sauna weiterhin ratsam? Wir nehmen die Antwort voraus: Ja! Denn gerade jetzt ist es wichtig, das Immunsystem zu unterstützen. Wie ein Saunagang Ihre Abwehrkräfte positiv beeinflusst, erfahren Sie im Folgenden:

Wie verläuft eine Infektion mit dem Coronavirus?

Wie Grippeviren auch, vermehren sich Coronaviren zunächst im Hals- und Rachenbereich. Bei einer COVID-19 Infektion werden vorwiegend die unteren Atemwege infiziert, indem sich der Erreger zunächst schnell vermehrt und im Anschluss eine Immunreaktion hervorruft, in vielen Fällen das Lungengewebe angreift und im schlimmsten Verlauf eine Lungenentzündung verursacht.

Saunabaden und das Virus

Dass das Coronavirus ab 27° C Außentemperatur nicht überleben kann, ist eine Falschmeldung! Denn dann könnte es ja im menschlichen Körper (ca. 36 °C) nicht überleben und somit hätten wir kein Problem!

Tatsache ist aber: „Bei einer Temperatur von 55 bis 70 °C (feuchte Hitze) kommt es bei Viren [allgemein – anm. Red.] innerhalb von wenigen Minuten zur Denaturierung der Virushüllen und somit zu einem Infektiositätsverlust“. [1]

Viren mögen die heiße und feuchte Umgebungsluft in der Sauna nicht. Vor allem wenn die Temperaturen auf 80-90°C eingestellt sind. Auch das Einatmen dieser heißen Luft kann unterstützend gegen den Erreger wirken. Durch regelmäßigen Saunabesuch wird das eigene Immunsystem gestärkt, wodurch der Körper grundsätzlich besser vor Viren und möglichen anderen Krankheiten geschützt wird.

Durch Saunabaden aber auch z.B. durch Soleinhalation kann  einer Corona-Infektion entgegengewirkt werden. Neben den oben genannten Vorteilen, aktiviert und fördert Salz die Selbstreinigungsfunktion der Lunge und ist darüber hinaus entzündungshemmend. Neben der Entfernung von Bakterien, Allergenen wie Pollen und Staub sowie Viren in den gesamten Atemwegen werden auf diese Weise auch die Lungen gereinigt und die Blutzirkulation angeregt.

So sind Sauna und Soleinhalation gut geeignet, das Immunsystem nachhaltig zu stärken um dem Coronavirus besser widerstehen zu können.

Schwimmbadnutzung

Die Chlorierung von Beckenwasser tötet mögliche vorhandene Viren im Schwimmbad ab. Allerdings schützen sie nicht vor Viren, die bereits in den Körper eingedrungen sind, denn denen kann Chlor und auch anderes Desinfektionsmittel nichts anhaben!

Allgemeine Hygiene in Bädern und Wellnessbereichen nach dem Lockdown

Saunen und Wellnessbereiche erfordern schon immer sehr hohe Hygienestandards. Regelmäßige Kontrollen externer Hygieneinstitute prüfen und dokumentieren deren Einhaltung. Dies betrifft sämtliche Bereiche in denen Gäste in Hautkontakt kommen können.

Wenn der Lockdown beendet wird und öffentliche Bereiche wieder genutzt werden können, wird es sicherlich Auflagen geben, die die Sicherheit eines jeden Einzelnen garantieren werden. Über diese werden wir zu gegebener Zeit ausführlicher informieren.


Es ist ein Kraut gewachsen!

Natürliche ätherische Öle werden auf vielfältige Weise zur Raumbeduftung oder auch in Badesalz, Parfüm, Gesichtsölen und Cremes verwendet. Sie helfen aber nicht nur, einen bezaubernden Duft zu verbreiten, in schwierigen Zeiten können natürliche ätherische Öle auch für einen größeren Zweck verwendet werden:

Da Düfte über den ältesten Teil des menschlichen Gehirns, das limbische System, auf den Körper wirken, lösen sie unterbewusst sofort eine Reaktion bei uns aus. Denn in diesem Teil unseres Hirns werden Emotionen verarbeitet und kontrolliert. Sie werden nicht wie optische oder akustische Reize, über den Thalamus vorverarbeitet und gefiltert. Somit können sie in uns ganz unbewusst Gefühle auslösen und Einfluss auf unser Befinden nehmen. Und weil eben unser Geruchssinn mit unserer Stimmung und unseren Gefühlen eng verbunden ist, werden ätherische Öle gezielt eingesetzt, um unser körperliches und emotionales Wohlbefinden zu steigern. Nun werden verschiedenen Düften, bestimmte Wirkungen zugeschrieben, belebend, konzentrationsfördernd, entschleunigend … Heute wollen wir uns ganz bewusst auf die Düfte konzentrieren, die einen beruhigenden, stressbefreienden oder entspannenden Effekt auf uns haben sollen. Sorgen Sie außerdem für ein ruhiges Umfeld. Zusätzlich können Sie entspannende Atemübungen anwenden.

Abhängend von Gesundheit, körperlicher Verfassung und Stresssituation kann grundsätzlich gesagt werden: Blumige, weiche und fein holzige Noten sind harmonisierend, herbe, krautige oder kräftig holzige Noten dagegen beruhigend.

Bergamotte

Die Bergamotte ist dafür bekannt, als Zitrusfrucht dem Earl Grey Tee seinen unverwechselbaren Geschmack zu geben. Ihr Duft soll beruhigen, entspannen und Unruhe lindern, während er gleichzeitig hilft neue Energie zu schöpfen. Achtung! Bergamotte-Öl kann Ihre Sonnenlichtempfindlichkeit steigern!

Geranie

Die Geranie ist eine unserer beliebtesten Balkonpflanzen und soll  vor allem bei Stress und Erschöpfungszuständen eine entspannende Wirkung haben.

Jasmin

Jasminduft soll bei Sorgen unterstützend wirken. Dem Duft wird nachgesagt, das Nervensystem zu beruhigen, die Stimmung zu heben und neue Energie zu geben. Für einen positiven Start in den Tag, kann man probieren, sich bereits morgens vom Duft des ätherischen Jasminöls inspirieren zu lassen.

Kamille

Kamille ist als beruhigender Duft bekannt. Ihr werden positive Eigenschaften zu Förderung der inneren Ruhe und des erholsamen Schlafs nachgesagt, Reizbarkeit, Grübeln und Sorge soll sie lindern.

Lavendel

Der unverwechselbare Duft des Lavendels kann ihnen dabei helfen zu entspannen und das Nervensystem zu entlasten. Er unterstützt bei Einschlafschwierigkeiten und trägt zu einer friedlichen Nachtruhe bei. Ruhelosigkeit, Reizbarkeit und Schlaflosigkeit soll Lavendelduft lindern.

Melisse

Die Melisse gilt als ein bewährtes Hausmittel gegen Stress, nervöse Verspannungen, Melancholie, Depression und Schlafstörungen. Der Duft der Melisse soll harmonisierend auf Körper und Geist wirken.

Orange

Der Orangenduft soll die Stimmung heben und so bei der Stressbewältigung helfen. Also genau das Richtige für diejenigen, die an Lustlosigkeit, Nervosität und Erschöpfung leiden.

Rose

Traditionell wird die Rose mit Liebe und Herz in Zusammenhang gebracht. Ihr wird nachgesagt, Traurigkeit oder innere Aufruhr zu beruhigen. Darüber hinaus soll sie zur Linderung von Anspannung und Sorgen beitragen.

Rosmarin

Rosmarinduft soll die Lebensgeister wecken und bei Migräne, Stress und Erschöpfung unterstützend wirken. Darüber hinaus soll es wärmende und durchblutungsfördernde Eigenschaften besitzen.

Vanille

Das feine Aroma der Vanille soll die Stimmung heben, eine warme Atmosphäre verströmen und darüber hinaus der Entspannung dienen.

Weihrauch

Auf eine bereits sehr lange Geschichte kann Weihrauch zurückblicken. Es wird aus dem Harz des Weihrauchbaumes gewonnen und kann eingesetzt werden, um Anspannungen zu lindern und den Geist zu entspannen. Traditionell wird Weihrauch genutzt, um Meditation zu vertiefen.

Ylang-Ylang

Ylang-Ylang stammt von den Blüten eines tropischen Baumes. Der Duft soll Symptome von Ängstlichkeit und Niedergeschlagenheit reduzieren, die Stimmung heben und Kopfschmerzen lindern. Achtung! Möglicherweise kann es den Blutdruck senken, daher sollte es nicht von Menschen mit niedrigem Blutdruck angewendet werden!

Zitronengras

Dem aromatischen Duft des Zitronengrases wird nicht nur ein anregender und sehr erfrischender Effekt nachgesagt, er soll auch angstlösend und stimmungsaufhellend wirken und  bei Antriebsschwäche helfen.

Beachten Sie bitte immer: Düfte können auf vielfältige Weise unterstützend und entlastend wirken. Halten Sie sich aber bitte immer an Dosierungsanleitungen und die Empfehlungen auf dem Etikett oder der Packungsbeilage. Holen Sie sich für medizinische Zwecke Rat bei ausgebildetem Fachpersonal! Aromatherapeuten und Ärzte werden ihnen zu jeder Zeit weiterhelfen können.


Kemitron Technik – Nachhaltigkeit durch Langlebigkeit, Reparaturfähigkeit, Ressourcenschonung

Kemitron stellt Technik für Spa- und Wellnesseinrichtungen her, die – meist im Hintergrund – für einen reibungslosen Ablauf von Anwendungen sorgt. Damit dies über viele Jahre möglich ist, stellen wir, wie unsere Kunden auch, höchste Anforderungen, wie zum Beispiel Langlebigkeit, Reparaturfähigkeit und Ressourcenschonung, an unsere technischen Produkte und Geräte. Denn wir sind von den Vorteilen bester Qualität nicht nur überzeugt, es ist fester Bestandteil unserer Unternehmensphilosophie. Dies können wir realisieren, indem wir auf unsere umfangreiche interne und externe Entwicklungserfahrung setzen und die Produkte in eigener Fertigung mit eigenen Maschinen herstellen. Hier werden die mechanischen Komponenten sowie die elektronischen Steuerungen für unsere technischen Produkte produziert.

Durch die inhouse-Fertigung sind unsere Mitarbeiter „bis zur letzten Schraube“ mit unseren Produkten vertraut, daher können wir Ihnen über die Produktion hinaus auch professionelle Reparaturen anbieten, dies gilt auch für Geräte, die bereits vor über 10 Jahren erworben wurden.

Schon in zweiter Generation geführt, entstehen in unserem Familienunternehmen seit Jahrzehnten Innovationen, die den Weltmarkt im Bereich Spa und Wellness verändert haben. Beispielsweise waren wir global die Ersten, die Erlebnisduschen oder Duft -Dosierpumpen herstellten. Weiterhin umfasst unser Angebot Raumbeduftungssysteme, Sole-Systeme, Sauna Aufgusssysteme und weitere, die sie unserer Homepage entnehmen können.

Unser Verständnis von Langlebigkeit geht im Design von einem 24-Stunden-Betrieb an 365 Tagen im Jahr für viele Jahre aus.

Damit unsere Produkte dieses leisten können, müssen unsere technischen Geräte bei Ihnen korrekt installiert werden und die Umgebungsbedingungen im Technikraum für diese Produkte geeignet sein. Daher fragen Sie gerne bei uns bereits im Vorfeld Ihrer Planung um Unterstützung an, wir helfen mit einer umfangreichen, persönlichen Beratung, die alle nötigen Komponenten und Voraussetzungen mit einbezieht. Denn für eine problemfreie, langanhaltende Funktion ist sowohl die adäquate Installation unserer technischen Geräte und Produkte als auch die richtigen Umgebungsbedingungen Voraussetzung.

Uns allen liegt unsere Umwelt am Herzen und auch wir möchten mit unseren nachhaltigen Produkten unseren Beitrag leisten. Dazu gehört die Langlebigkeit, die nicht nur Ihren Geldbeutel, sondern auch Ressourcen und damit unsere Umwelt schonen.


Der Unterschied von aromatherapy und aromachology

Die Wissenschaft der Düfte in Bezug auf persönliches Wohlbefinden kann grundsätzlich in zwei Bereiche eingeteilt werden: aromatherapy und aromachology.
Die aromatherapy ist ausschließlich therapeutisch und darf nur von lizensierten Fachkräften ausgeführt werden. Sie nutzt nur natürliche Rohstoffe und untersucht, welche Düfte eine bestimmte physiologische Reaktion hervorrufen.
Ein wissenschaftlicherer Ansatz wird dagegen von der aromachology verfolgt, bei der untersucht wird, welche psychologischen Reaktionen aus welchen Gründen durch welche Düfte hervorgerufen werden.

Die Anfänge der heute ausgeführten aromatherapy gehen in die 20er Jahre des letzten Jahrhunderts zurück. Allerdings ist die Verwendung von ätherischen Ölen und Aromen mindestens seit 3000 v Chr. bekannt, wo sie bereits für kulturelle aber auch für medizinische Zwecke genutzt wurden. Wie oben bereits erwähnt, verwendet die aromatherapy ausschließlich natürliche Inhalts- und Duftstoffe zur Behandlung von Zuständen, die mit Stimmung und Emotionen zusammenhängen. Da dies ein sehr sensibles Thema ist, darf sie nur von Fachkräften ausgeführt werden. Obwohl sie das Einatmen oder Verbrennen von Düften beinhaltet, liegt das Hauptaugenmerk nicht auf dem Geruch der ätherischen Öle, sondern auf den heilenden Eigenschaften, die sie enthalten.

Dagegen basiert die aromachology, die in den 80er Jahren des letzten Jahrhunderts aufkam, ausschließlich auf wissenschaftlichen Studien. Dabei konzentriert sie sich auf die psychologische Wirkung von Düften auf Stimmungen und Emotionen. Sie beschränkt sich nicht nur auf natürliche Düfte, sondern steht auch der Verwendung von synthetischen Düften positiv gegenüber. Ursprünglich wurde sie hauptsächlich im Einzelhandel eingesetzt, um das Kundenerlebnis zu verbessern oder zum Kauf anzuregen. Heute wird die aromachology dank neuer Forschungsergebnisse aber ernster genommen, als noch zur Jahrtausendwende und für nützlichere Zwecke eingesetzt, darunter zur Schmerzlinderung und -behandlung.

Heute werden die Weisheit der aromatherapy und die Wissenschaft der aromachology zunehmend kombiniert, um eine neue Generation von "functional fragrances" zu schaffen (siehe auch unseren Blogtext: Der Unterschied zwischen functional fragrance und aromatherapy). Tatsächlich konnten mit Hilfe der aromatherapy bereits einige – seit Jahrunderten bestehende - Behauptungen nachgewiesen werden, beispielsweise die entspannenden Eigenschaften von Lavendel. Infolgedessen wird der Duft als wichtiger Wirkstoff neu formuliert. Hier zeigt sich aber auch die Notwendigkeit, dass diese sensiblen Themen, bei denen es besonders um die richtige Kombination und korrekte Dosierung geht, in der Hand von speziell ausgebildetem Fachpersonal bleibt.


Kemitron Aromee Düfte und was sie enthalten

Kemitron weiß: Gerade in Spa und Sauna, in denen mit verschiedenen Temperaturen und in oft großzügigen Raumbereichen gearbeitet wird, sind stabile und in der Intensität gleichbleibende Düfte wichtig.

Um diese herzustellen, ist die Qualität der Rohstoffe entscheidend. Denn nur hochwertige Grundstoffe können ein nachhaltiges Dufterlebnis erzielen und nur eine hohe Konzentration ätherischer Öle kann ihre gesunden und vielfältigen Wirkungsweisen auf den Körper und die Seele entfalten.

Daher verwendet Kemitron nur erstklassige Rohstoffe wie reine ätherische Öle. Unsere durchdachte Zusammensetzung ist ein wesentlicher Grund dafür, dass Düfte von Kemitron – auch wenn das Gebinde längere Zeit in Gebrauch ist – in ihrer Intensität stabil bleiben.

Außerdem halten wir die gesamte Wertschöpfungskette in eigener Hand um grundsätzlich das beste Wirkungsgefüge zu erreichen. Das bedeutet, dass bereits ab der Auswahl der Duftstoffe, über die Kreation der Rezeptkompositionen bis zur Herstellung alles direkt in unserem Haus geschieht.

Darüber hinaus nutzt Kemitron ausschließlich Duftstoffe, die dem IFRA* Standardkodex unterworfen sind und auf den wissenschaftlichen Analysen des RFIM** beruhen.

Unsere Unternehmensphilosophie verpflichtet uns zum schonenden Umgang mit Ressourcen und der Umwelt – und zwar ganzheitlich, beim Einkauf der Rohstoffe genauso wie beim Einsatz unserer Produkte.

Da wir auf Konservierungsstoffe sowie minderwertige Zusatzstoffe verzichten, sind uns bisher keine gesundheitsbeeinträchtigenden oder andere Reaktionen auf Kemitron Aromee-Produkte bekannt. Um dies zu gewährleisten, ist eine nachweisliche Verwendung von Kemitron Originalprodukten sowie die Einhaltung unserer Dosierempfehlungen bei der Anwendung Voraussetzung.

*Die International Fragrance Association (IFRA) ist die globale Repräsentanz der Riechstoffindustrie und erlässt aktualisierte Standards für Duftstoffe.
**Das Research Institute for Fragrance Materials (RFIM) ist die internationale wissenschaftliche Behörde für die sichere Verwendung von Duftstoffen.

Sauna und Eis – eine Liebesbeziehung

Von der klassisch-allbekannten finnischen Sauna bis zum russischen Banja – es gibt eine Vielzahl unterschiedlicher Saunaarten. Gemeinsam haben alle, dass der Aufguss den unbestrittenen Höhepunkt des Saunierens darstellt. Bei diesem wird Wasser über heiße Steine gegossen. Der entstehende Wasserdampf erhöht die Luftfeuchtigkeit schlagartig, das Saunaerlebnis wird intensiviert. Der Effekt bleibt nur kurzfristig, daher werden meist mehrere Aufgüsse durchgeführt. Für ein besonderes Wellness-Erlebnis werden dem Aufgusswasser häufig ätherische Öle oder andere Duftstoffe beigemischt. Je hochwertiger diese sind, desto vielschichtiger ist das Dufterlebnis.

Allerdings stellt der Aufguss eine hohe Belastung für das Herz-Kreislauf-System dar. Daher sollten sich Sauna-Anfänger immer auf die unteren Bänke setzen. Was grundsätzlich für das Saunieren gilt muss gerade beim Aufguss besonders beachtet werden: Unbedingt auf die Warnsignale des Körpers hören, denn fühlt man sich unwohl, sollte man die Sauna sofort verlassen!

Eine weitere Möglichkeit, einen Aufguss durchzuführen, ist durch Verwendung von Schnee- oder Eiskugeln. Diese werden entweder aus Schnee oder gecrushtem Eis als Ball geformt. Alternativ können auch einfach Eiswürfel genommen werden. Beachtenswert ist hier, dass Schnee und Eis unbedingt aus sauberem Wasser bestehen müssen, andernfalls kann das Sauna-Erlebnis schnell zu einem Alptraum werden.
Schneeball- oder Eisaufgüsse sind um ein Vielfaches intensiver als ein Aufguss mit Wasser, bei dem ein großer Teil unverdampft zwischen den Steinen durchläuft. Bei Schnee- oder Eisbällen hingegen, wird durch den Schmelzvorgang nur wenig Wasser abgegeben. Die Steine, die durch die darunter liegenden Heizelemente ständig auf gleich hoher Temperatur gehalten werden, verdampfen das Schmelzwasser fast vollständig. Der eigentliche Aufguss beginnt mit dem Schmelzprozess und dauert über einen längeren Zeitraum an. Er startet sanft, wird aber durch die lange Schmelzzeit und die enorm hohe Luftfeuchtigkeit sehr intensiv. Auch beim Schneeballaufguss können Saunadüfte verwendet werden. Dazu wird der Duft einfach auf den Schnee- / Eisball geträufelt bzw. zu dem Wasser in die Eiswürfelform gegeben. Im Handel erhältlich sind auch Formen, mit denen der Ball fest verpresst werden kann. Mittels eines Dorns kann hier das Duftkonzentrat in die Mitte der Schnee- oder Eiskugel gegeben werden. In diesem Fall entwickelt und intensiviert sich der Duft langsam und mit der steigenden Luftfeuchtigkeit.
Für ein besonderes Dufterlebnis empfehlen wir auch für Schnee- und Eisbälle Kemitron Aromee Sauna intense oder Aromee intense Düfte. Denn durch die enthaltenen erstklassigen Rohstoffe bleibt der Duft auch bei hoher Hitze und langsam ansteigender Luftfeuchte stabil und vielschichtig.

Die Kehrseite des Aufgusses durch Schnee und Eis ist, dass viel Energie benötigt wird, weil die Steine durch den langsamen Schmelzvorgang dauerhafter und mehr erhitzt werden müssen. Wegen des hohen Energieaufwands werden die Heizelemente mehr angegriffen, neigen eher zum Durch- oder Ausbrennen und müssen im Vergleich zu reinen Wasseraufgüssen häufiger ausgetauscht werden.

Wie immer gilt hier auch: Die Mischung macht’s! Abwechselnd ausgeführt wird ein gelegentlicher Schnee- oder Eisaufguss nicht schaden und ein besonderes Saunaerlebnis bleiben.